Große Winter-Auktion vom 14.-16. Januar 2021


Sehr verehrte Kunden,

mit Hochdruck arbeiten wir derzeit an unserer kommenden Winter-Auktion. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir Ihnen allerdings noch keine abschließenden Informationen bezüglich einer persönlichen Teilnahme an der Auktion mitteilen. Sobald sich Neuigkeiten ergeben, finden Sie hier entsprechende Mitteilungen.

Gerne können Sie schon jetzt die alternativen Möglichkeiten zur Teilnahme an der Auktion nutzen, wie telefonisches Mitbieten, schriftliche Vorgebote über unsere Internetseite oder Live-Bieten per Internet über die Plattform lot-tissimo.com.

Zur Vorbesichtigung der Objekte lädt das Allgäuer Auktionshaus Kühling vom 04. bis 13. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen, in die Königstraße 17 in Kempten ein. Eine Besichtigung an den Auktionstagen ist derzeit nicht möglich.

Mit etwa 2200 Objekten aus verschiedenen Jahrhunderten präsentiert sich das Allgäuer Auktionshaus Kühling in der Winter-Auktion vom 14. bis 16. Januar 2021. Das umfangreiche Sortiment der qualitativ hochwertigen Objekte reicht von Gemälden, graphischen Arbeiten, Aquarellen, Pastellen, Skulpturen und religiöser Kunst über Porzellan, Steingut, Glasobjekten, Spielzeug und Varia bis zu Möbeln und Teppichen. Des weiteren werden wieder über 200 Positionen antiquarischer Bücher in der Versteigerung angeboten.

Zu den Objekten sind in unserem Online-Katalog Abbildungen und Beschreibungen hinterlegt. Gerne stehen wir für weitere Auskünfte, wie Zustandsberichte, detailliertere Informationen oder größere Fotos zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. E-Mail: info@allgaeuer-auktionshaus.de oder Telefon: 0831-564253-0.

Um in unserem Online-Katalog zu stöbern, benötigen Sie keinerlei Zugangsdaten. Erst für die Abgabe von Geboten ist die Registrierung im Kundenbereich notwendig. Sie erhalten dann eine Kundennummer und ein persönliches Passwort. Mit diesen Daten ist es Ihnen möglich, direkt über unsere Internetseite Ihre Gebote abzugeben und uns zu übermitteln.

Bei den Gemälden beeindruckt das von Antonio Lonza (1846 – 1918) geschaffene Werk „Der Messerwerfer“ (Öl/Lwd, 95 x 141 cm). Die großformatige Arbeit, die sicherlich als Hauptwerk bezeichnet werden kann, zeigt eine Szene in einer Parkarchitektur mit japanischen Schaustellern und einer höfischen Gesellschaft ganz im Stil des Rokoko. Die vielfigurige Darstellung ist reich dekoriert mit Teppichen, japanischen Schirmen u.ä. Der Limitpreis beträgt 25.000 €.
Von der Genremalerei mit üppig drapierter Staffage geht es nun zur Freilichtmalerei von Heinrich von Zügel (1850 – 1941). Ganz in der Tradition des Impressionismus stehen hier das Spiel von Licht und Schatten im Vordergrund. Das Gemälde mit dem Titel „Im sonnigen Auenwald“ (Öl/Lwd, 100 x 160 cm) zeigt einen jungen Hirten, der sich mit zwei Rindern ein schattiges Plätzchen fernab der sonnigen Weiden gesucht hat. Die Arbeit hat einen Limitpreis von 12.000 €.
Zwerge, Gnome und Märchengestalten waren bevorzugte Motive von Heinrich Schlitt (1849 – 1923). Der Künstler hat zahlreiche Entwürfe für Villeroy & Boch gefertigt. Seine skurrilen Gestalten finden sich auf Humpen, Tellern u.ä. und stehen nach wie vor bei Sammlern hoch im Kurs. Seltener sind da schon die Ölgemälde. Seine Arbeit „Zwei Zwerge beobachten Salamander und Frösche“ (Öl/Lwd, 44 x 36 cm) kann ab einem Limitpreis von 2.500 € erworben werden.
Von Hugo Wilhelm Kauffmann (1844 – 1915) stammt das Gemälde „Wild in Sicht“ (Öl/Lwd, doubl. 42,5 x 33,5 cm). Es ist im Werkverzeichnis mit ganzseitiger Farbtafel aufgeführt. Limitpreis 4.500 €. Kauffmann ist bekannt für seine fein ausgearbeiteten Genreszenen. Nach seiner Ausbildung am Städelschen Kunstinstitut verbrachte er einige Jahre in Kronberg im Taunus und ließ sich 1871 in München nieder.
Einer der bekanntesten Vertreter der Münchener Schule ist Friedrich Johann Voltz (1817 – 1886). Er galt in seiner Zeit als der bedeutendste deutsche Tiermaler. Das Gemälde „Rastender Hirte“ (Öl/Holz, parkettiert, 37 x 57 cm) kann zum Limitpreis von 2.000 € erworben werden.

Aus dem Angebot der Skulpturen ist die aus Bronze gefertigte „Badende“ (H= 40 cm) des Bildhauers Max Klinger (1857-1920) zu nennen, dotiert mit 1200 €. Des Weiteren wird die Bronzefigur „Trinkende“ von Victor Heinrich Seifert (1850-1953) für den Limitpreis von 1000 € aufgerufen.

Interessenten von Porzellanobjekten kommen bei dem breiten Sortiment mit insgesamt 207 Positionen auf ihre Kosten. Aus der Porzellanmanufaktur Meißen mit der Schwertermarke wird eine handbemalte Vase mit der für Meissen berühmten „Watteau-Malerei“ zu einem Mindestgebot von 700 € versteigert.

Zum Aufruf kommen des weiteren 168 Klein- und Großmöbel unterschiedlichen Alters, sowie ca. 200 Positionen Varia, wobei hier ein Musikautomat der „Polyphon Musikwerke Leipzig“ besonders erwähnenswert ist. Das um 1905 gefertigte Gerät (108 x 75 x 39 cm) wird zusammen mit 19 Musikplatten für den Limitpreis von 800 € in der Auktion angeboten.

Sammler und Liebhaber von Schmuck und Silber erwartet eine umfang- und abwechslungsreiche Palette verschiedenster Design- und Dekorationsobjekte, Ebenso können sich Sammler religiöser Kunst und Volkskunst auf ein Angebot von ca. 180 Objekten freuen. Dabei ist ein Konvolut Krippenfiguren hervorzuheben, welches mit einem Startpreis von 6000 € in der Auktion zum Aufruf kommt. Die Figuren (63 Stück) stammen größtenteils aus der Zeit um 1800, variieren in Form und Ausstattung und dürften die eine oder andere Weihnachtskrippe durchaus ergänzen und bereichern.

Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Stöbern in unserm Auktionskatalog.




Unsere nächsten Auktionstermine lauten wie folgt:

Frühjahrs-Auktion 15.-17. April 2021
Besichtigung 6.4. - 14.4.2021

Sommer-Auktion 8.-10. Juli 2021
Besichtigung 28.6. - 7.7.2021


Ihr Team des Allgäuer Auktionshauses

 

Hinweis:

Einlieferungen nehmen wir jederzeit gerne entgegen.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Frühzeitige Einlieferungen erleichtern uns den organisatorischen Ablauf. Je früher Sie Ihre Objekte einliefern, umso intensiver können wir uns mit Ihren Schätzen befassen und eventuelle Interessenten frühzeitig motivieren bzw. Werbemaßnahmen einleiten.

Zum Katalog der aktuellen Auktion


Vorbesichtigung: 4.1.2021 bis 13.1.2021 täglich von 10-18 Uhr (auch an Sonns- und Feiertagen) Keine Besichtigung an den Auktionstagen möglich!

Aus der können Sie entnehmen, wann welche Artikelgruppen versteigert werden.


Highlights aus der Winter-Auktion:

1563 Kauffmann, Hugo Wilhelm, 1844 Hamburg - 1915 Prien
Öl/Lwd, doubl., 42,5 x 33,5 cm, " Wild in Sicht ", u.l. sign., dat. (18)72, WVZ Holz Nr. 212 mit ganzseitiger Farbtafel, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur, Fuchs
4500,00*
[Mitbieten]
1537 Epp, Rudolf, 1834 Eberbach/Baden - 1910 München
Öl/Lwd, 91 x 72 cm, " Jäger vor einer Mühle ", u.r. sign., dat. (18)67, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur, van Wilder
2400,00*
[Mitbieten]
1690 Zügel, Heinrich von, 1850 Murrhardt - 1941 München
Öl/Lwd, 100 x 160 cm, " Im sonnigen Auenwald ", u.m. sign., dat. 1904, vgl. WVZ Diem Nr. 548, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Vollmer, Dressler, Bruckmann M, Busse, Saur, Goldstein, Nagler, Mülfarth, Dachauer Maler, van Wilder
12000,00*
[Mitbieten]
1600 Lutteroth, Ascan (Askan), 1842 - 1923 Hamburg
Öl/Lwd, 65 x 99 cm, " Am Lago di Nemi ", u.l. sign., Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann D, Busse, Saur
2400,00*
[Mitbieten]
1573 Kopist des 17./18. Jh.
Öl/Lwd, doubl., 106 x 167 cm, " Die Heilung des Gelähmten ", Kopie nach dem Gemälde von Jacopo Tintoretto in der Kirche San Rocco in Venedig, o.R, an den Rändern Lwd sich partiell von der Doublierlwd lösend
1800,00*
[Mitbieten]
1688 Ykens, Frans, 1601 Antwerpen - 1693
Öl/Lwd, doubl., 114,5 x 94 cm, " Madonna in einer steinernen Kartusche mit Blumen ", beiliegend Bestätigung (in Kopie) von Fred Meijer, RKD, Den Haag. Die Madonna wohl von einem anderen Künstler. Provenienz: Auktion Dorotheum Wien, Okt. 2018, Lot 153, Lit.: Thieme-Becker, Saur
4000,00*
[Mitbieten]
1642 Schlitt, Heinrich, 1849 Biebrich-Mosbach - 1923 München
Öl/Lwd, 44 x 36 cm, " Zwei Zwerge beobachten Salamander und Frösche ", u.l. sign., kleiner Durchstoß, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur, Goldstein, van Wilder
2500,00*
[Mitbieten]
1678 Voltz, Friedrich Johann, 1817 Nördlingen - 1886 München
Öl/Holz, parkettiert, 37 x 57 cm, " Rastender Hirte ", u.l. sign., Ortsbez. "München", am rechten Rand Spannungsriss, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur, van Wilder
2000,00*
[Mitbieten]
1597 Lonza, Antonio, 1846 - 1918 Triest
Öl/Lwd, 95 x 141 cm, " Der Messerwerfer - Ein japanischer Jongleur in einem Park vor einem gewählten Publikum ", u.l. u. rücks. sign., Boetticher, Bd. I,2, S. 930 Nr. 4, kleine hinterlegte Partie, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Busse, Saur
25000,00*
[Mitbieten]
1636 Pseudo-Simons, tätig in Antwerpen zwischen 1650 und 1680
Öl/Lwd, doubl., 75 x 129 cm, " Stillleben mit Hummer und Früchten ", Provenienz: Auktion Dorotheum, Wien, Dez. 2018, Lot 75
3500,00*
[Mitbieten]
294 Goya (y Lucientes), Francisco de, 1746 Fuendetodos - 1828 Bordeaux
Radierung, 19,5 x 12,5 cm, " Lo que puede un sastre ", Blatt 52 aus "Los Caprichos", Ha. 87-III-2, wohl Probedruck, P, Lit.: Thieme-Becker, Benezit, Müller-Singer, Busse, Saur, Nagler
900,00*
[Mitbieten]
2089 Schrank
Kirschbaum massiv, 5 konische Füße, profil. Sockel, 2 Türen mit Kassettenfüllungen, abgeschr. Ecken, profil. Sims, 201 x 169 x 57 cm, Biedermeier, 19. Jh., restaurierter Zustand
2800,00*
[Mitbieten]
2120 Ulmer Fassadenhalbschrank
versch. Harthölzer, profil. Dekor, auf 5 Füßen, im Sockel 2 Schubladen, mittig 2 Türen, 3 Halbsäulen, oben 2 Schubladen, profil. Sims, 161 x 230 x 71 cm, wohl um 1700, mit Ergänzungen, Schloss und Beschläge original
1000,00*
[Mitbieten]
1053 Vase "Schwerter Meissen"
Porzellan, handbemalt, Dekor "Figurenmalerei nach Watteau, mit Blumen, kupfergrün", gedrückte Tulpenform auf ovalem Stand, 40,5 x 41 x 18,5 cm, um 1920
700,00*
[Mitbieten]
1889 Krippenfiguren, 63 Stück
Köpfe u. Hände Holz, farbig gefasst, Stoffbekleidung, meist auf Holzsockel, H= 9-24 cm, wohl um 1800/19. Jh., Köpfe teilw. erneuert, teilw. restaur.
6000,00*
[Mitbieten]
752 Herrenarmbanduhr "Omega Speedmaster Professional Moonwatch"
Gehäuse u. Armband Edelstahl, Sekunde bei der 9, 1 großer u. 2 kleine Stoppzeiger, Handaufzug
2900,00*
[Mitbieten]
721 Armband - Tennisarmband
585 WG, ca. 21,5 g, 40 Brillanten, Gesamt über 4 ct., L= 19 cm
3500,00*
[Mitbieten]
705 Anhänger mit Kette
585 GG, ca. 26,5 g, kolumbianischer Smaragd
2800,00*
[Mitbieten]
1696 Seifert, Victor Heinrich, 1870 Wien - 1953, war ans. in Berlin
Bronzefigur, dunkel patiniert, auf Sockel, H= 63,5 cm, " Trinkende ", sign., auf Marmorsockel montiert, Gesamt H= 70,5 cm, Lit.: Thieme-Becker, Müller-Singer, Dressler, Busse, Saur
1000,00*
[Mitbieten]
1693 Klinger, Max, 1857 Leipzig - 1920 Großjena
Bronzefigur, dunkel patiniert, auf Sockel mit Baumstumpf, H= 40 cm, " Badende ", sign., Gießerstempel "Akt-Ges. v. H. Gladenbeck u. Sohn", dazu Marmorsockel, H= 15 cm, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Busse, Saur, Mülfarth
1200,00*
[Mitbieten]
2195 Seiden-Hereke, Türkei, Querformat, 93 x 60 cm
älter, Seide auf Seide, ca. 1,5-2 Mio. Knoten/qm, dunkelblaugrundig, Paradiesmotiv mit Tieren und Pflanzen, ausgefallene Bordüre, signiert, aus einer hochwertigen Spitzenmanufaktur, wohl Özipek
1780,00*
[Mitbieten]
1317 Musikautomat "Polyphon Musikwerke, Leipzig", Nr. 6K
Gehäuse Nußbaum, auf 4 Füßen, verglaste Tür, 1 Schubfach, seitlich 2 gedrechselte Säulen, innen 118-toniger Doppelkamm (1 Zahn fehlt), 16 abschaltbare Klangstäbe, Münzbetrieb (5 Reichspfennig), 108 x 75 x 39 cm, dazu 19 Musikplatten, D= 56 cm, um 1905, Funktion geprüft
800,00*
[Mitbieten]

* Die angegebenen Preise entsprechen jeweils dem Limitpreis des Artikels