Herbst-Auktion vom 4.-6. November 2021

Sehr verehrte Kundinnen, sehr verehrte Kunden,


wir freuen uns sehr, Ihnen den neuen Katalog zu unserer Herbst-Auktion vom 4. bis 6. November 2021 präsentieren zu können.

Zur offiziellen Vorbesichtigung der Objekte der Herbst-Auktion lädt das Allgäuer Auktionshaus Kühling vom 25. Oktober bis 3. November 2021 täglich von 10 bis 18 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen, in die Königstraße 17 in Kempten ein.

Auch jetzt schon können die Auktionsexponate zu den allgemeinen Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 10-18 Uhr besichtigt werden.

Zu den Objekten sind in unserem Online-Katalog Abbildungen und Beschreibungen hinterlegt. Gerne stehen wir für weitere Auskünfte, wie Zustandsberichte, detailliertere Informationen oder größere Fotos zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. E-Mail: info@allgaeuer-auktionshaus.de oder Telefon: 0831-564253-0.

Um in unserem Online-Katalog zu stöbern, benötigen Sie keinerlei Zugangsdaten. Erst für die Abgabe von Geboten ist die Registrierung im Kundenbereich notwendig. Sie erhalten dann eine Kundennummer und ein persönliches Passwort. Mit diesen Daten ist es Ihnen möglich, direkt über unsere Internetseite Ihre Gebote abzugeben und uns zu übermitteln.

Gerne können Sie alle Möglichkeiten zur Teilnahme an der Auktion nutzen, wie telefonisches Mitbieten, schriftliche Vorgebote über unsere Internetseite oder Live-Bieten per Internet über die Plattform lot-tissimo.com. In welchem Umfang und unter welchen Voraussetzungen Saalpublikum zur Auktion zugelassen werden kann, werden wir an dieser Stelle schnellstmöglich bekanntgeben.

In der diesjährigen Herbst-Auktion werden über 2600 Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten im Allgäuer Auktionshaus Kühling zur Versteigerung angeboten. Aus den unterschiedlichen Rubriken und Kategorien wie Gemälde, Graphiken, Zeichnungen, Religiöse Kunst und Skulpturen stehen qualitativ hochwertige Werke auf dem Versteigerungsprogramm. Auch Sammler und Liebhaber von Porzellan-, Keramik-, Glas- und Silberobjekten sowie von Spielzeug, Schmuck, antiken Möbeln und Teppichen finden bei der Auktion wieder ein interessantes Warensortiment vor.
Mit über 480 Objekten bietet die Rubrik der Gemälde ein umfangreiches Angebot an Kunstwerken des 18. bis zum 21. Jahrhunderts. Hier überwiegen Werke des 19. Jahrhunderts. Die Münchener Schule ist mit zahlreichen ihrer namhaften Künstler vertreten: Friedrich Ortlieb (1839-1909), „Der Besuch des Großvaters“ (Öl/Lwd, doubl., 69 x 56 cm), Limitpreis 2.600 EUR. Julius Noerr (1827-1897), „Rastende Bauernfamilie mit Pferden am Waldrand“ (Öl/Lwd, 32,5 x 46 cm), Limitpreis 2.400 EUR. Ernst Adolf Meissner (1837-1902), „Am Ammersee“ (Öl/Lwd, 25,5 x 50 cm), Limitpreis 2.400 EUR. Josef Schmitzberger (1851-1936), „Jäger mit Hund in weiter Landschaft“ (Öl/Lwd, 67 x 92 cm), Limitpreis 2.600 EUR. Ein Friedrich Johann Voltz (1817-1886) zugeschriebenes Gemälde „Junge Hirtin mit Herde bei aufziehendem Gewitter“ (Öl/Lwd, 52 x 65 cm), Limitpreis 3.500 EUR.
Ebenso zeigen sich ausgewählte Künstler der Düsseldorfer Malerschule: Hugo Oehmichen (1843-1932), „Der Besuch der Großmutter“ (Öl/Lwd, 90 x 68,5 cm), Limitpreis 4.500 EUR. Immer wieder gern gesehen sind Arbeiten von Carl Friedrich Deiker (1836-1892). Der berühmte Tier- und Jagdmaler, der zu seiner Zeit für viele seiner Kollegen zum Maßstab wurde ist mit dem Gemälde „Wildschweinrotte im Winterwald“ (Öl/Lwd, doubliert, 72,5 x 105,5 cm) vertreten. Deiker spezialisierte sich wie sein Bruder Johannes auf die Darstellung von Tier- und Jagdmotiven. Limitpreis 2.500 EUR. Ganz besonders freut es uns, ein Werk des bedeutenden rheinischen Impressionisten Wilhelm Lucas (1884-1918) anbieten zu dürfen. Das Gemälde mit dem Titel „Belebte Straßenszene mit beflaggten Häusern“ (Öl/Lwd, 61 x 81 cm) gehört zum Spätwerk des schon mit 34 Jahren verstorbenen Künstlers, Limitpreis 4.000 EUR.
Von dem einstigen Meisterschüler von Karl Schmidt-Rottluff Herbert Helmert (1924-1997) stammt das Gemälde „Mädchen mit Rittersporn“, (Öl/Hartfaser, 116 x 71 cm), Limitpreis 2.400 EUR. Ein weiteres trägt den Titel „Tisch mit Kanne“, (Öl/Hartfaser, 110 x 80 cm), Limitpreis 1.800 EUR.
Aus dem Nachlass eines eifrigen Sammlers kommen zwölf Gemälde des Allgäuer Künstlers Kilian Lipp (geb. 1953). Es handelt sich um stimmungsvolle lokale Landschaftsdarstellungen aus den 1980er/90er Jahren. Die Limitpreise liegen zwischen 300 und 900 EUR.


Aus dem abwechslungsreichen Angebot von über 500 Graphiken sei zunächst eine Radierung von Francisco de Goya (1746-1828) genannt. Das äußerst seltene Exemplar des Reiterportraits König Phillips III. von Spanien (35,5 x 30,5 cm) wurde von Goya nach einem Gemälde von Diego Velázquez (1599-1660) geschaffen. Mit einem Startpreis von 1500 EUR kann das Werk in der Auktion ersteigert werden. In der Rubrik der modernen Graphik ist Erich Heckel (1883-1970) mit dem Portrait eines alten Mannes vertreten (51,5 x 38,5 cm). Der zweifarbige Holzschnitt ist handsigniert und in einer Auflage von nur 65 Exemplaren erschienen. Der Druck kommt mit dem Limitpreis von 1800 EUR zum Aufruf.


Die Rubrik Religiöse Kunst, Volkskunst, welche mit 150 Positionen in der Auktion vertreten ist, bietet Liebhabern sakraler Sammlerstücke ein paar besonders erwähnenswerte Objekte. Ein herausragendes Beispiel der Bildhauerei des 18. Jhs. ist die Figur eines stehenden Puttos, welche dem berühmten Künstler Ignaz Günther (1725-1775) zugeschrieben werden kann. Die Skulptur weist Stilmerkmale auf, welche typisch für die Putto- oder Engelfiguren von Günther sind: ein lieblicher Gesichtsausdruck mit den leicht geschlossenen Augen oder der Blütenkranz im Haar. Mit einem Startpreis von 16000 EUR kommt das Objekt in der Auktion zum Aufruf.
Für Sammler und Liebhaber spätgotischer Kunst dürften zwei Figuren von großem Interesse sein: die Darstellung der Hl. Anna Selbdritt und die einer weiblichen Heiligen mit Buch dienen als beeindruckende Zeugnisse jener Epoche und können für die Limitpreise von 1000 EUR bzw. 1800 EUR erstanden werden.


Zum Aufruf kommen des Weiteren 150 Positionen antike Möbel. Zu den außergewöhnlichen Stücken zählt u.a. eine Frankfurter Wellenkommode aus dem 18. Jh. (90 x 118 x 64 cm). Das aus Nussbaum gefertigte Möbel kommt mit dem Startpreis von 800 EUR zum Aufruf. Erwähnenswert sind auch einige Salonmöbel aus der Zeit um 1900, welche sich stilvoll kombinieren lassen und zu Preisen zwischen 50 EUR und 1200 EUR zu ersteigern sind.


Mit über 60 Objekten im Bereich Schmuck und Kleinuhren dürfte für Liebhaber auch diesmal wieder das eine oder andere Schmuckstück von Interesse sein.
Als außergewöhnliches Stück sei eine Armbanduhr der Firma „Movado“ zu nennen. Sie besteht aus fünf aneinander gereihten Uhrengehäusen mit Fotographien von Andy Warhol und ist auf nur 250 Exemplare limitiert. Zusammen mit einem dekorativen Vitrinenkästchen wird die Uhr mit dem Startpreis von 3000 EUR in der Auktion aufgerufen.


Auf dem Versteigerungsprogramm steht darüber hinaus wieder ein breites Porzellansortiment mit über 240 Positionen, darunter zahlreiche Objekte bekannter Marken wie Schwerter Meissen, Nymphenburg, KPM Berlin, Rosenthal und Herend.
Zusätzlich kommen in dieser Auktion über 40 Faksimile- und Kunstbücher zum Aufruf. Die zum Teil hochwertig hergestellten Werke nach Originalen aus der Vatikanischen Bibliothek stammen aus einer privaten Sammlung und dürften für Liebhaber von besonderem Interesse sein.

Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Stöbern in unserm Auktionskatalog.


Ihr Team des Allgäuer Auktionshauses

 

Hinweis:

Einlieferungen nehmen wir jederzeit gerne entgegen.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Frühzeitige Einlieferungen erleichtern uns den organisatorischen Ablauf. Je früher Sie Ihre Objekte einliefern, umso intensiver können wir uns mit Ihren Schätzen befassen und eventuelle Interessenten frühzeitig motivieren bzw. Werbemaßnahmen einleiten.

Zum Katalog der aktuellen Auktion


Vorbesichtigung: 25.10.2021 bis 3.11.2021 täglich von 10-18 Uhr (auch Samstag/Sonntag) Keine Besichtigung an den Auktionstagen möglich!

Aus der können Sie entnehmen, wann welche Artikelgruppen versteigert werden.


Highlights aus der Herbst-Auktion:

1975 Voltz, Friedrich Johann, zugeschr., 1817 Nördlingen - 1886 München
Öl/Lwd, doubl., 52 x 65 cm, " Junge Hirtin mit Herde bei aufziehendem Gewitter ", Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur, van Wilder
3500,00*
[Mitbieten]
1847 Oehmichen, Hugo, 1843 Bornsdorf - 1932 Düsseldorf
Öl/Lwd, 90 x 68,5 cm, " Besuch der Großmutter ", u.r. sign., Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Dressler, Vollmer, Busse, Saur
4500,00*
[Mitbieten]
1843 Noerr, Julius, 1827 München - 1897 Starnberg
Öl/Lwd, 32,5 x 46 cm, " Rastende Bauernfamilie mit Pferden am Waldrand ", u.r. sign., dat. (18)88, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur, Dachauer Maler
2400,00*
[Mitbieten]
1632 Deiker, Carl Friedrich, 1836 Wetzlar - 1892 Düsseldorf
Öl/Lwd, doubl., 72,5 x 105,5 cm, " Wildschweinrotte im Winterwald ", u.r. sign., dat. 1872, Ortsbezeichnung "Dsdf.", restauriert, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Vollmer, Bruckmann D, Busse, Saur
2500,00*
[Mitbieten]
1802 Lucas, Wilhelm, 1884 Bad Driburg - 1918 Garmisch-Partenkirchen
Öl/Lwd, doubl., 61 x 81 cm, " Belebte Straßenszene mit beflaggten Häusern ", u.l. sign., dat. (19)16, Ortsbez. "Df.", 2 Druckstellen mit leichter Rissbildung, Lit.: Thieme-Becker, Saur
4000,00*
[Mitbieten]
1819 Meissner, Ernst Adolf, 1837 Dresden - 1902 München
Öl/Lwd, 25,5 x 50 cm, rücks. betit. " Am Ammersee ", u.l. sign., dat. 1875, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur, Goldstein, van Wilder
2400,00*
[Mitbieten]
1693 Helmert, Herbert, 1924 Dresden - 1997 München
Öl/Hartfaser, 116 x 71 cm, rücks. betit. " Mädchen mit Rittersporn ", o.r. monogr., rücks. dat. "Sommer 1979", Ortsbez. "München", Lit.: Vollmer, Saur, im Hause
2400,00*
[Mitbieten]
1896 Schmitzberger, Josef, 1851 München - ca. 1936, war ans. ebd.
Öl/Lwd, 67 x 92 cm, " Jäger mit Hund in weiter Landschaft ", u.l. sign., Ortsbez. "München", Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Dressler, Bruckmann M, Busse, Saur, Goldstein
2600,00*
[Mitbieten]
1848 Ortlieb, Friedrich, 1839 Stuttgart - 1909 München
Öl/Lwd, doubl., 69 x 56 cm, " Der Besuch des Großvaters ", u.l. sign., Ortsbez. "München", Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur
2600,00*
[Mitbieten]
73 Goya (y Lucientes), Francisco de, 1746 Fuendetodos - 1828 Bordeaux
Radierung, 35,5 x 30,5 cm, " Felipe III. Rey de Espana ", nach Velazquez, um 1778, leicht gebräunt, linker und rechter Blattrand mit hinterlegtem Einriss, Lit.: Thieme-Becker, Benezit, Müller-Singer, Busse, Saur, Nagler
1500,00*
[Mitbieten]
2450 Frankfurter Wellenkommode
Nussbaum, 4 gedrechselte Füße, geschwungene Front, 3 Schubladen und Seiten mit profiliertem Dekor, Platte mit Feldintarsien, 90 x 118 x 64 cm, 18. Jh.
800,00*
[Mitbieten]
330 Heckel, Erich, 1883 Döbeln - 1970 Radolfzell
Holzschnitt in zwei Farben, 51,5 x 38,5 cm, " Alter Mann ", handsign., dat. (19)65, num. 50/65, R, Lit.: Thieme-Becker, Benezit, Müller-Singer, Vollmer, Dressler, Saur, Goldstein, Mülfarth, Nagel, Davidson, van Wilder
1800,00*
[Mitbieten]
2159 Christus-Korpus mit Kreuz
Korpus mit INRI-Schild Elfenbein, H= 29 cm, wohl 17. Jh., 2 Finger beschädigt, Kreuz Holz, ebonisiert, H= 50 cm
600,00*
[Mitbieten]
2164 Engel, 2 Stück
Holz, farbig gefasst (restauriert), teilweise vergoldet, H= 60 cm, 18. Jh., 1 Flügelspitze geleimt, leicht wurmstichig
1000,00*
[Mitbieten]
2283 Weibliche Heilige mit Buch
Holz, farbig gefasst, teilweise vergoldet (berieben), H= 36 cm, Ende 15. Jh., wurmstichig
1800,00*
[Mitbieten]
2194 Hl. Florian
Lindenholz gehöhlt, farbig gefasst (sekundär), teilweise vergoldet (berieben), auf Sockel, H= 160 cm, Ende 18. Jh.
2000,00*
[Mitbieten]
2132 Günther, Ignaz, zugeschr., 1725 Altmannstein - 1775 München
Holzfigur, farbig gefasst (restauriert), teilweise vergoldet, H= 94 cm, " Stehender Putto ", dazu geschwungener Sockel mit reliefiertem Akanthusblattdekor, H= 69 cm, Lit.: Thieme-Becker, Saur, Artprice
16000,00*
[Mitbieten]
2186 Hl. Anna Selbdritt
Holz, farbig gefasst, auf Sockel, H= 31,5 cm, Anfang 16. Jh
1000,00*
[Mitbieten]
549 Andy-Warhol-Armbanduhr "Movado"
Armband geschwärzter Edelstahl mit 5 aneinandergereihten Uhrengehäusen, Zifferblätter mit Motiven "Straßenzüge in New York" von Andy Warhol, Quarzwerke, jeweils num. 3/250, mit Original-Schauvitrine Glas/Holz, in Schatulle
3000,00*
[Mitbieten]

* Die angegebenen Preise entsprechen jeweils dem Limitpreis des Artikels